iPhone 3G «S» ist da!

Apple hat am 8.6.09 das neue iPhone präsentiert. Der Zusatz «S» steht dabei für Speed. Erhältlich ist die Neuauflage des Apple-Kultgeräts ab dem 19. Juni. Zwei Tage zuvor wird die Software iPhone OS 3.0 vom Stapel gelassen.

Nein, das neue Apple-Baby ist kein Mini-iPhone und auch nicht das erwartete iPhone 4G. Am Montag hat Apple im Rahmen der World Wide Developerss Conference (WWDC) die Katze aus dem Sack gelassen und das neue iPhone 3G S gezeigt. «S» steht für Speed. Das neue Gerät soll im Schnitt doppelt so schnell wie sein Vorgänger sein. Besonders bemerkbar macht sich das beim Starten von Anwendungen, beim Spielen und beim Aufbau von Internetseiten. An Tempo legte auch die Netzverbindung zu. Apple setzt neu auf 7,2-Mbit/s-HSDPA. Wer sein iPhone intensiv nutzt, der profitiert beim neuen Modell von einer deutlich längeren Akkulaufzeit, so Apple.

Fotos wie von Zauberhand

Neu mit an Bord ist eine 3-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Sie stellt Bildschärfe, Belichtung, Farbe und Kontrast ein und verfügt über einen automatischen Makro-Fokus. «Tab to focus» lautet die neue Zauberformel. Bei dieser Funktion berührt der Anwender das gewünschte Objekt auf dem Display und die Kamera erledigt die Einstellungen von selbst. Auch das Aufnehmen hochauflösender Videos ist ab sofort möglich. Einmal berührt lassen sich Videos und Fotos per Mail und MMS versenden.

Orientierungsprobleme

Ebenso neu ist der eingebaute Kompass für die digitale Orientierung. Das App zeigt stets an, in welche Richtung sich sein Anwender gerade bewegt. Man kann sich am geographischen oder am magnetischen Norden orientieren und das ins iPhone integrierte GPS zeigt automatisch die Koordinaten der aktuellen Position an. Der neue eingebaute digitale Kompass ist ausserdem in Maps integriert, dadurch richtet es jede Karte an der eigenen Blickrichtung aus.

Ansprechbares iPhone

Als weitere Neuerung lässt sich das iPhone durch Spracheingaben steuern. Zugriff hat der Anwender dabei auf alle iPhone- und iPod-Funktionen. Das Kommando «Spiele bitte mehr Lieder wie dieses» aktiviert die «Genius Funktion», wobei das Gerät danach ähnliche Songs zum Besten gibt.

Für eingeschränkte Anwender

Für sehbehinderte Menschen kann die neue Funktion «VoiceOver» praktisch sein. Dabei handelt es sich um einen Bildschirmleser, der ansagt, was auf dem Display zu sehen ist. Über die Zoom-Funktion können die Inhalte auch vergrössert werden. Über die «White on Black»-Funktion lässt sich die Farbdarstellung des Displays verändern. Anwender, die unter Hörverlust leiden, können die Funktion «Mono Audio» nutzen. Dadurch lassen sich der linke und rechte Audiokanal kombinieren.
Ab dem 19. Juni 2009 wird das iPhone 3G S über die Schweizer Ladentische wandern. Preisinformationen gibt es derzeit noch nicht.

Neu: iPhone OS 3.0 – 100 neue Funktionen

Ausgeliefert wird das neue iPhone mit der ebenso neuen Software OS 3.0. Sie bringt laut Apple über Hundert neue Funktionen. Darunter: Cut, Copy und Paste, MMS, die Spotlight-Suche (um iPhone übergreifend oder in Mails, in den Kontakten, im Kalender und im iPod zu suchen), das Querformat-Keyboard, erweiterte Kindersicherung für TV-Serien, Filme und Apps aus dem App Store; und die Möglichkeit, Tonaufnahmen mittels der neuen Voice-Memo-App von unterwegs zu erstellen und zu versenden. Die Phone-3.0-Software umfasst ausserdem eine neue «Find my iPhone»-Funktion, die es in Zusammenarbeit mit MobileMe ermöglicht, das iPhone auf einer Karte zu lokalisieren, eine Nachricht zu senden, die auf dem Bildschirm erscheint oder einen Ton abzuspielen, um dabei zu helfen, das iPhone zu finden, selbst wenn es auf «geräuschlos» gestellt ist.

Ausserdem ist es möglich, sämtliche Daten und Inhalte auf dem entsprechenden iPhone über das «Remote Wipe»-Feature zu löschen. Zu den neuen, im Rahmen der iPhone-3.0-Software verfügbaren iTunes-Funktionen gehört der drahtlose Download von Filmen sowie von TV- und Audio-Programmen.

Die iPhone-OS-3.0-Software wird am 17. Juni kostenlos für alle iPhone Nutzer als Software-Update über iTunes erhältlich sein. Besitzer eines iPod Touch können das Software-Update für 11 Franken erwerben. Die neuen MobileMe-Features für das iPhone setzen iPhone OS 3.0 voraus. MobileMe ist kostenpflichtig (119 Franken pro Jahr).

Beste Gruesse
Ralph Wagner
gestaltungen.ch

e-mail-newsletter
http://tinyurl.com/muly37
————————-
websites
http://www.gestaltungen.ch
http://www.crea-gestaltungen.ch
————————-
Blog
https://gestaltungenaffoltern.wordpress.com
————————-
Flash-WebSite fuer Ihr Unternehmen
http://www.crea-gestaltungen.ch/instantweb
————————-
Internet Referenzen
http://tinyurl.com/l5f9k6

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s